Log in

Das Neujahrstreffen der Vertreter der deutschen Minderheit mit dem Oppelner Bischof Andrzej Czaja

Am 26. Februar 2020 fand das traditionelle Neujahrstreffen der Vertreter der deutschen Minderheit mit dem Oppelner Bischof Andrzej Czaja, statt.
An dem Treffen nahmen teil: VdG-Vorsitzender Bernard Gaida, Vorsitzender der SKGD Oppeln Rafał Bartek, Sejmabgeordneter der Republik Polen Ryszard Galla, VdG-Vorstandsmitglied Maria Neumann, VdG-Vorstandsmitglied Waldemar Świerczek, Bischofsvikar für Seelsorge der nationalen und ethnischen Minderheiten im Bistum Oppeln, Pfarrer Dr. Piotr Tarlinski, Zuzanna Donath-Kasiura - stellvertrende Geschäftsführerin der SKGD Oppeln, Krzysztof Wysdak- Mitglied des Vorstandes im Landkreis Oppeln und Monika Wittek - Spezialistin für Kultur im VdG.
Während des Treffens wurde u.a. das Thema der deutschen Messen, die Feierlichkeiten zum 75-jährigen Kriegsende und der Nachkriegstragödie der Deutschen in Polen sowie auch der diesjährigen Wallfahrten der deutschen Minderheit in Polen, besprochen.

  • Publiziert in VdG

Festveranstaltung anlässlich 25. Jubiläum des Freundschaftsvertrages zwischen dem BdV und VdG im Thüringer Landtag

Im Rahmen der Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages zwischen dem BdV Landesverband Thüringen und dem Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen haben Vertreter der deutschen Minderheit am 19. September 2019 an der Festveranstaltung im Plenarsaal des Thüringer Landtages teilgenommen. Darunter haben die deutsche Minderheit u.a. der VdG-Vizevorsitzende Marcin Lippa, VdG-Vorstandsmitglieder Waldemar Świerczek und Maria Neumann, Vorsitzender des Kuratorenrates der Eichendorff-Stiftung Joachim Niemann und VdG-Kulturspezialistin Monika Wittek vertreten.  

Das Jubiläumfeierlichkeiten wurden von Egon Primas, Landesvorsitzenden des BdV Thüringen eröffnet, der eine Festrede anlässlich 25. Jahre des Freundschaftsvertrages zwischen BdV und VdG gehalten hat. Außerdem hielten ihre Grußworte der Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Prof. Dr. Bernd Fabritius, Vizepräsidentin des Thüringen Landtages, Dorothea Marx, Vizevorsitzender des VdG Marcin Lippa, Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für ausländische Zusammenarbeit des niederschlesischen Woiwodschaftssejmiks Jacek Pilawa und Vorsitzender des Kuratorenrates der Eichendorff-Stiftung Joachim Niemann.

Für die musikalische Umrandung sorgte die Gruppe: das Cellotrio, die während der Feierlichkeit folgende Lieder spielte: Trietto Scherzo/ G. F. Telemann, Tango Blues (E. Kalke) und Habanera aus der Oper Carmen (G. Bizet).

Bereits am 11. Mai 2019 fand auf Sankt Annaberg ein Frühlingskonzert statt, im Rahmen dessen das 25. Jubiläum der Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages zwischen dem Landverband Thüringen des Bundes der Vertriebenen (BdV) und dem Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG) begangen wurde.

IMG 20190919 WA0004IMG 20190919 WA0007IMG 20190919 WA0003IMG 20190919 WA0006IMG 20190919 WA0009IMG 20190919 WA0011

  • Publiziert in VdG

Tagung zum Thema „100 Jahre Bauhaus” in Oppeln

Am 17. September 2019 fand im Studentischen Kulturzentrum in Oppeln die erste Tagung zum Thema "100 Jahre Bauhaus" statt. An der Veranstaltung nahmen die namhaften Architekten und Wissenschaftler aus Deutschand und Schlesien teil. Die Tagung wurde von Herrn Rafał Bartek, Vorsitzender des Oppelner Sejmiks und Vorsitzender der SKGD im Oppelner Schlesien eröffnet.
 
Die Bauhaus-Universität-Weimar feiert sein 100-jähriges Bestehen. Gründer war Walter Gropius. Als Mitarbeiter des Berliner Architekten Peter Behrens, eines der Vorläufer des Weimarer Bauhauses beschäftigte sich Walter Gropius nach dem Krieg mit der Gründung des Staatlichen Bauhauses Weimar. 1914 präsentierte er auf der Werkbund-Ausstellung in Köln seine Werkbund-Musterfabrik. Die Gebäude in Weimar und Dessau-Roβlau, die ein Zeugnis der Bauhaus-Tätigkeit sind wurden zu UNESCO-Welterbestätten. Objekte im genannten Stil sind ebenfalls in Oppeln zu finden. Im Anschluss daran will der Verband der deutschen Gesellschaften in Polen mit einer Reihe von Konferenzen erinnern.
 
Als erster Referent hielt, Herr Chistopher Schmidt Münzberg, der Architekt und Vorsitzender des Vereines zur Pflege schlesischer Kunst und Kultur, eine wissenswerte Vorlesung zum Thema "Bauhaus - Der Urknall der klassischen Moderne. Die wichtigste Akademie im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs im 20. Jahrhundert. Ein Überblick." Herr Prof. Michael Fleischer, polnischer Philologe, Kulturwissenschaftler trug auf eine interessante und lustige Art und Weise über die Poetik des Bauhauses, vor. Die nächste Vorlesung führte Herr Andrzej Hamada, der Architekt, Zeichner, Publizist und vor allem ein Oppelner Liebhaber, der am Beispiel seiner Zeichnung die Gebäude im Bauhausstil in Oppeln näherrückte. Die Tagung schloss Herr Dr. Henryk Mercik mit seiner Vorlesung über den "Einfluss des Bauhauses im Industrieteil von Oberschlesien". Dr. Mercik ist ein Architekt, Denkmalpfleger, Mitglied der Selbstverwaltung, erster Stellvertretender Vorsitzender der Bewegung für die Autonomie Schlesiens und seit 2017 einer der Führer der schlesischen Regionalpartei (Śląska Partia Regionalna). Während der Konferenz trat eine Tanzgruppe aus Broschütz auf die Bühne, die sich dem Tradischen Tanz gewidmet hat, einer Kunstform, die in der Zeit des Bauhauses entstanden ist.
 
Die zwei nächsten Konferenzen zum „100 Jahre Bauhaus” folgen im November in Breslau (13.11.2019) und Gleiwitz (26.11.2019). Wir laden Sie ganz herzlich dazu ein.
 
 
Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
 
Die Tagung findet in Kooperation mit der Stiftung Erinnerung, Begegnung, Integration - Stiftung der Vertriebenen im Freistaat Sachsen.
 
 
Quelle über das Bauhaus: Haus der Deutsch-Polnischen Zusmmenarbeit
IMG 20190917 120858

IMG 20190917 121000IMG 20190917 121522IMG 20190917 145204 3IMG 20190917 120705IMG 20190917 145455 2IMG 20190917 155631 3IMG 20190917 160749 1IMG 20190917 161436 1

IMG 20190917 121602 1IMG 20190917 135305 2IMG 20190917 131933IMG 20190917 132717IMG 20190917 161933

Konzert in der Oppelner Philharmonie

Gestern, am 21.Juni 2018. traten in der Oppelner Philharmonie das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr und das Jugend Orchester „Kaprys“ auf. Für das Musikkorps war es der erste Auftritt in Polen. Wir laden sie ganz herzlich zu einer Bilder Galerie und kurzen Fragmenten der Aufführungen ein.

Młodzieżowa Ork...
Młodzieżowa Orkiestra Dęta Młodzieżowa Orkiestra Dęta
Młodzieżowa Ork...
Młodzieżowa Orkiestra Dęta Młodzieżowa Orkiestra Dęta
Młodzieżowa Ork...
Młodzieżowa Orkiestra Dęta Młodzieżowa Orkiestra Dęta
Młodzieżowa Ork...
Młodzieżowa Orkiestra Dęta Młodzieżowa Orkiestra Dęta
Młodzieżowa Ork...
Młodzieżowa Orkiestra Dęta Młodzieżowa Orkiestra Dęta
Młodzieżowa Ork...
Młodzieżowa Orkiestra Dęta Młodzieżowa Orkiestra Dęta
Młodzieżowa Ork...
Młodzieżowa Orkiestra Dęta Młodzieżowa Orkiestra Dęta
Młodzieżowa Ork...
Młodzieżowa Orkiestra Dęta Młodzieżowa Orkiestra Dęta
Młodzieżowa Ork...
Młodzieżowa Orkiestra Dęta Młodzieżowa Orkiestra Dęta
Młodzieżowa Ork...
Młodzieżowa Orkiestra Dęta Młodzieżowa Orkiestra Dęta
Młodzieżowa Ork...
Młodzieżowa Orkiestra Dęta Młodzieżowa Orkiestra Dęta
Orkiestra Repr...
 Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr  Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr
Orkiestra Repr...
 Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr  Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr
Orkiestra Repr...
 Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr  Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr
Orkiestra Repr...
 Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr  Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr
Orkiestra Repr...
 Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr  Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr
Orkiestra Repr...
 Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr  Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr
Orkiestra Repr...
 Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr  Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec // Das Musikkorps der Deutschen Bundeswehr
Orkiestra Repre...
Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec oraz Młodzieżowa Orkiestra Dęta Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec oraz Młodzieżowa Orkiestra Dęta
Orkiestra Repre...
Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec oraz Młodzieżowa Orkiestra Dęta Orkiestra Reprezentacyjna Sił Zbrojnych Niemiec oraz Młodzieżowa Orkiestra Dęta

Gedenktag für die Opfer der Flucht und Vertreibung

Am heutigen Tag wird in Berlin der 4. Gedenktag für die Opfer der Flucht und Vertreibung begangen. Dieser Gedenktag wird ab dem Jahr 2015 jährlich gemeinsam mit dem Weltflüchtlingstag am 20. Juni begangen. Dies wurde von der deutschen Bundesregierung im Jahr 2014 beschlossen. Flucht und Vertreibung sind Ausdruck für die von Willkür, Gewalt und Zwang begleitete und vielfältige Bevölkerungsbewegung von mehr als 12 Millionen Deutschen.

Das Treffen der Minderheiten im Marschallamt

Am 21. Mai fand im Marschallamt, ein Treffen der Vertreter der nationalen und ethnischen Minderheiten der Woiwodschaft Oppeln mit den Oppelner Marschall Andrzej Buła statt, dass durch das Büro für Dialog und bürgerschaftliche Partnerschaft zum erstem Mal veranstaltet wurde.

  • Publiziert in VdG
Diesen RSS-Feed abonnieren