Log in

Neue Edition des Projektes "Begegnungsstättenarbeit"

Ab März 2021 beginnt die nächste Ausgabe des Projekts "Begegnungsstättenarbeit", das an alle Gruppen der deutschen Minderheit gerichtet ist.

2021 wurde auf Initiative der Europäischen Kommission zum Europäischen Jahr der Eisenbahnen erklärt. Daher wurden die Eisenbahn und insbesondere die alten Bahnhöfe in Unter- und Oberschlesien sowie in Ermland und Masuren für das diesjährige Projektthema ausgewählt. Es ist ein guter Ausgangspunkt für Touren in Kleingruppen, Spaziergänge mit Stadtführern oder Radtouren auf Radwegen, die anstelle der ehemaligen Zugstrecken entstanden worden sind. Diese Vorschläge wurden von Referenten auf dem Treffen der regionalen Koordinatoren vorgestellt, das am vergangenen Samstag (27. Februar) stattfand.

Szkolenie dla koordynatorów projektu. Źródło DWPN

Aufgrund der zahlreichen Jahrestage, die für das Jahr 2021 fallen, gibt es auch zahlreiche, andere Themenvorschläge. So zum Beispiel am 20. März 1921 fand in Oberschlesien eine der beiden Volksabstimmungen statt, die Zugehörigkeit dieser Region bestimmen sollten. Diesem Thema können sowohl thematische Reisen als auch Vorträge gewidmet werden. Am 17. Juni jährt sich zum 30. Mal der Tag des Abschlusses des deutsch-polnischen Vertrags über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit. In diesem Jahr feiert VdG wie auch andere, kleinere Organisationen der deutschen Minderheit, das 30.-jähriges Jubiläum. Die Gedenktage sind die großartige Gelegenheit, Ausstellungen, Veröffentlichungen oder − im Falle der Jahrestage der DFK-Kreise − Treffen mit Zeugen zu organisieren. Das im letzten Jahr vorgestellte Angebot historischer Ereignisse zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs bleibt ebenfalls relevant.

Die in diesem Jahr gefeierten Jubiläen beziehen sich nicht nur auf historische Ereignisse: Am 11. März feiert Janosch, ein in Hindenburg geborener Märchenautor für Kinder, seinen neunzigsten Geburtstag. Daher lohnt es sich, einen Literatur-, Malwettbewerb oder andere Veranstaltungen für die Jüngsten zu organisieren.

Aufgrund der Pandemie wird bei der Durchführung von Projekten ein besonderer Schwerpunkt auf die Anpassung der Projektform an die aktuellen Beschränkungen in einzelnen Regionen gelegt. Weitere Informationen zum Projekt und aktuelle Dokumente für 2021 finden Sie im Reiter "Projekte".

Das Einführungsseminar wurde vom Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit in Gleiwitz durchgeführt. Das Projekt "Begegnungsstättenarbeit" wird vom VdG zum zwölften Mal organisiert; finanziert wird es vom Bundesministerium des Inneren der Bundesrepublik Deutschland.

Letzte Änderung am Donnerstag, 04 März 2021 13:27