Log in

Alumni Netzwerk des YOU.PA-Projektes geplant

Am 30. März fand in Berlin ein Treffen statt, bei dem die Zukunft des YOU.PA-Projektes diskutiert wurde.

YOU.PA (Young Potentials Academy) ist ein Qualifizierungsprogramm, dass durch die Otto Benecke Stiftung vorbereitet und durchgeführt wird. Bis jetzt wurden im Rahmen des Projektes, dessen Ziel eine die Ausbildung junger Menschen, die sich für Minderheitenfragen engagieren und dadurch die Professionalisierung der Kader der deutschen Minderheiten ist, nahezu 100 Personen ausgebildet. Es ist aber nicht in allen Fällen klar, ob sich die Teilnehmer weiter mit der Minderheitenarbeit befassen und ob die Ziele des Projektes auf diese Weise umgesetzt werden. Dieser Stand der Dinge resultiert auch daraus, dass bisher kein YOU.PA Alumni-Netzwerk vorhanden ist.

Beim Treffen wurde über Konzepte diskutiert, um so ein Netzwerk zu erschaffen. Teilnehmer waren unter anderen Geschäftsführender Vorsitzender der Otto Benecke Stiftung Lothar Theodor Lemper, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk und sein Vorgänger Christoph Bergner, Vertreter der Teilnehmer des Projekts und deutscher Minderheiten aus Polen, Tschechien, Rumänien und der Slowakei. Aus Polen haben am Treffen Vorstands-Vorsitzender des VdG und AGDM-Sprecher Bernard Gaida, Geschäftsführer des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit und Trainer im Rahmen des Projektes Lucjan Dzumla sowie Projekt-Teilnehmerin Martyna Halek teilgenommen.