Log in

Märchenwelt im Samstagskurs

Am kommenden Samstag startet die 16. Edition der Samstagskurse. Das Projekt zur Vermittlung der deutschen Sprache und zur Stärkung der nationalen Identität der deutschen Volksgruppe in Polen wird in den kommenden Monaten in über 60 DFKs angeboten.

Zielgruppe: über 1000 Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren, ihre Eltern und die lokale DFK-Gemeinschaft.

Am vergangenen Samstag trafen sich die Kursleiterinnen und Kursleiter der Frühlingsedition 2018 in Oppeln mit dem Koordinator des Projekts zu einem Einführungsseminar, um über die Themen, Inhalte und organisatorische Aspekte der Samstagskurse zu diskutieren.

Einen großen Teil des Seminars machte die Präsentation des Curriculums der Frühlingsedition aus. Die Autorin des Curriculums, Frau Anna Fikus, führte die Kursleiterinnen und Kursleiter bereits zum dritten Mal in die Thematik der kommenden Samstagskurse ein.

Diesmal soll sich die Frühlingsedition in der Märchenwelt abspielen. Diesen Wunsch hatten die Teilnehmer der vergangenen Editionen auch mehrmals geäußert. Deshalb läuft im Frühling jeder Samstagskurs unter dem Slogan "Geschichten, die uns bewegen" ab.

Für die teilnehmenden Kinder bedeutet das in ihrem Samstagskurs Begegnungen mit Märchenfiguren aus Büchern, Filmen und Fernsehsendungen des deutschsprachigen Raums - Raupe Nimmersatt, Felix, der kleine Hase, Grüffelo oder die Janosch-Tigerente, um einige der bekanntesten zu erwähnen

Jeder Samstagskurs ist wie immer eine Mischung aus Bewegungsspielen, Songs, Basteleinheiten und anderen kindgerechten Aktivitäten, bei denen die Kinder mit der deutschen Literatur, Kultur und der deutschen Sprache konfrontiert werden sollen.

Die Vermittlung der Sprache ist auch eines der Hauptziele des Projekts. Jeder Samstagskurs soll den Kindern die Gelegenheit bieten, in ein deutschsprachiges Umfeld einzutauchen und ihre Sprachkenntnisse in vertrauten Alltagssituationen einzusetzen.

Zur Unterstützung der Kursleiterinnen und Kursleiter werden vor allem die Eltern eingeladen. An mindestens einem Samstag begleiten sie ihre Kinder im Samstagskurs, helfen ihnen bei der Bastelarbeit und nehmen an Spielen und anderen Aktivitäten teil. Auch andere Familienmitglieder können sich an der Vorbereitung und Durchführung der einzelnen Treffen beteiligen. Die Einzelheiten dieser Zusammenarbeit werden dann jeweils die Kurseliterinnen und Kursleiter in ihren DFKs und den Eltern festlegen.

Das Projekt Samstagskurs wird regelmäßig seit 2010 organisiert. In jeder Edition gibt es Platz für Ortsgruppen, die von Edition zu Edition kontinuierlich weitermachen, aber auch für solche, die einen Samstagskurs in ihrem DFK zum ersten Mal durchführen möchten.

Zur Zeit sind im Projekt für DFKs und neue Gruppen immer noch Plätze frei.

Anmeldungen der DFKs werden laufend angenommen. Mehr dazu auf der Webseite des Projekts.