Log in

Radiosendungen der deutschen Minderheit

Die Radiosendungen der deutschen Minderheit sind schon zu einem traditionellen Element der Rundfunkprogramme des polnischen Radios geworden.

Dank der Mittel des Ministeriums für Administration und Digitalisierung und des Institutes für Auslandsbeziehungen werden Sendungen durch Redaktionen der deutschen Minderheit oder beauftragte, polnische Journalisten produziert. Diese Sendungen erfreuen sich großer Beliebtheit sowohl bei den Empfängern aus den Reihen der Minderheit, als auch aus der Mehrheit. 

Zu nennen sind hier „Schlesien Aktuell” (Montag-Freitag, 19:45 Uhr, Radio Opole), „Präsent” (erster und dritter Montag des Monats, 22:05 Uhr, Radio Katowice), „Allensteiner Welle” (jeden Sonntag, 18:05 Uhr, Radio Olsztyn), „Sami swoi – Mitteinander” (jeden Sonntag 22:30, Radio Wrocław)und „Die deutsche Stimme” (jeden Samstag 11:10 Uhr, Radio Vanessa Racibórz).

Außerdem wird die deutsche Minderheit in der Sendung „Śląski tygiel kulturowy” thematisiert (jeden Sonntag 16.10 Uhr, Radio Opole).

Die führende Produktionsgesellschaft der deutschen Minderheit ist die „Pro Futura“ mit Sitz in Oppeln, welche die Sendungen „Schlesien Aktuell” und „Deutsch-Polnisches Wunschkonzert” produziert. Außerdem wirkt im Auftrag der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen in der Woiwodschaft Schlesien die Deutsch-Polnische Radioredaktion „Mittendrin“, welche die Sendungen „Präsent” und „Die deutsche Stimme” produziert. Zusätzlich führt sie ein eigenes Internetradio.

Letzte Änderung am Freitag, 24 November 2017 14:38