Log in

Autorenlesung mit Hartmut Koschyk

Am 2. Oktober 2018 hat der Verband der deutschen Gesellschaften eine Autorenlesung mit Hartmut Koschyk im Museum des Oppelner Schlesiens in Oppeln veranstaltet.

Hartmut Koschyk, der ehemalige parlamentarische Staatssekretär, Bundesbeauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten und langjähriger Bundestagsabgeordneter hat ein Buch „Heimat, Identität und Glaube“ geschrieben und gastierte in den vergangenen Tagen in der Oppelner Region. Der Buchtitel wurde zum Leitthema dieses Treffens.

Frau Dr. Magdalena Lemańczyk, die eine Rezension zu dieser Publikation geschrieben hat, moderierte das Treffen und führte ein Gespräch mit dem Autor durch. Koschyk stellte den Versammelten die Idee des Buches, sowie viele Aspekte verbunden mit den deutschen Heimatvertriebenen, mit der Minderheitenpolitik, mit den deutschen Minderheiten in Mittel- und Osteuropa dar. Die Gäste erfuhren über seine vielen Reisen und Begegnungen mit Vertretern der verschiedenen Minderheiten in den postkommunistischen Ländern und im letzten Teil dieses Treffens konnten sie auch dem Autor Fragen stellen.

Die Teilnehmenden fanden das Treffen als sehr interessant, hatten die Möglichkeit gehabt das Buch zu kaufen, durch den Autor signieren lassen und ein persönliches Gespräch mit ihm zu führen.

 

 MG 0069 MG 0115 MG 0174 MG 0190