Log in
Anna Hermasz

Anna Hermasz

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neujahrstreffen des Präsidenten der PR und seiner Frau mit der in Polen präsenten Religionen und der nationalen und ethnischen Minderheiten

Am 14. Januar 2020 haben die Mitglieder der Gemeinsamen Kommission der Regierung und nationale und ethnische Minderheiten, die die Minderheiten vertreten, am Neujahrstreffen des Präsidenten der Republik Polen Andrzej Duda und seiner Frau mit Vertretern der Kirchen und religiösen Vereinigungen sowie der in Polen nationalen und ethnischen Minderheiten teilgenommen. Während des Treffens sprach im Namen der nationalen und ethnischen Minderheiten und der Gemeinschaft, die die Regionalsprache verwendet, der Ko-Vorsitzende der Gemeinsamen Kommission der Regierung und der nationalen und ethnischen Minderheiten, Grzegorz Kuprianowicz, und äußerte seine Neujahrswünsche.

An dem Treffen nahm auch VdG-Vorstandsmitglied Peter Jeske teil.

Bernard Gaida überreichte ein Gratulationsschreiben an Krzysztof Ruchniewicz

Am heutigen Tag (17.01.2020) nahmen Vertreter des Verbandes deutscher Gesellschaften an der Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Herrn Krzysztof Ruchniewicz. 

Herr Krzysztof Ruchniewicz ist ein Historiker, Deutschlandforscher, Professor an der Universität Wrocław, Direktor und Lehrstuhlinhaber für Zeitgeschichte des dortigen Willy-Brandt-Zentrums für Deutschland- und Europastudien. Im Jahr 2011 wurde er mit dem Verdienstkreuz der Republik Polen in Gold ausgezeichnet.

Das Verdienstkreuz überreichte Herr Rolf Nikel, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland und damit Vertreter des Bundespräsidenten in Polen.
Wir gratulieren ganz herzlich!

 

 IMG 9288

 

URKUNDE

Begegnet uns jemand, der uns Dank schuldig ist, gleich fällt es uns ein.

Wie oft können wir jemand begegnen, dem wir Dank schuldig sind,

ohne daran zu denken.

 

(Johann Wolfgang von Goethe)

 

 

  

mit Freude entnahm ich die Nachricht über Ihre Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, welches Ihnen feierlich am 17. Januar 2020 überreicht wird.

 

Als Vorsitzender des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaft möchte ich Ihnen im Namen der deutschen Volksgruppe Polens meine aufrichtigen Gratulationen übermitteln. Dabei möchte ich betonen, dass ich Ihre langjährigen wissenschaftlichen und didaktischen Aktivitäten als Historiker an der Breslauer Universität außerordentlich zu schätzen weiß. Ihre grenzenlose Bereitschaft sich der deutschen Geschichte zu widmen, erforderte viel Aufwand, Disziplin und Zielstrebigkeit. Als Autor zahlreicher geschichtlicher Analysen, haben Sie einen großen Beitrag zu einer besseren Verständigung der vergangenen, auch der modernen Geschichte geleistet. Ohne Zweifel möchten wir unseren Respekt und die Bewunderung für Ihre zahlreichen Publikationen, die unter anderen an die deutsch-polnischen Beziehungen anknüpfen, zum Ausdruck bringen.

 

Nehmen Sie unsere besten Wünsche für die weitere berufliche Laufbahn und das private Leben entgegen. Wir wünschen Ihnen viel Schaffenskraft und Gesundheit, Ausdauer und Erfolg aber auch Gottes Segen auf allen noch bevorstehenden Wegen und bei der Erfüllung der weiteren Aufgaben und Pläne.

 

 

 

Hochachtungsvoll

 

 

 Bernard Gaida

Vorsitzender

 

 

IMG 9306

Schlesien Journal 14.01.2020

Heute stellen wir Ihnen den Vorsitzenden des DFK Peiskretscham und Vorstandsmitglied der SKGD in der Woiwodschaft Schlesien Roland Skubała vor. Er interessiert sich besonders für die Geschichte Schlesiens. Seit Jahren sammelt er Sachen die von der Geschichte seiner Heimat zeugen. Nun hat er sie, in seinem eigenen Museum, ausgestellt. Außerdem laden wir zu den Gedenkfeierlichkeiten in Lamsdorf ein und berichten von einem Konzert und Buchpräsentation in Oberglogau.

  • Publiziert in Video
Diesen RSS-Feed abonnieren